Mikronährstofftherapie

Die Mikronährstofftherapie* dient der optimalen Versorgung Ihres Körpers mit Vitalstoffen, die dieser für seine vielfältigen Zell- und Organfunktionen benötigt. Einige Mikronährstoffe kann der Körper selbst produzieren, viele muss er aber als natürliche Bestandteile der Nahrung aufnehmen.
*Zu den Mikronährstoffen gehören: Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, lebensnotwendige Fettsäuren und Aminosäuren und sekundäre Pflanzenstoffe.

VitamineDie Qualität unserer Lebensmittel kann jedoch von vielen Faktoren beeinflusst werden:

  • Industrielle Nahrungsmittelproduktion (Kunstdünger, Pflanzenschutzmittel und Massentierhaltung)
  • Verarbeitete Nahrungsmittel (Konservieren, Bestrahlen, Gefrieren)
  • Verluste durch Transport und Lagerung (Ein Apfel verliert jeden Tag nach dem Pflücken 50% seiner Vitamine)

Persönliche Belastungen wie Stress, Genussmittelkonsum, einseitige und unregelmäßige Ernährung haben häufig einen individuellen Mikronährstoff-Mehrbedarf zur Folge. Da wir durch einen Mangel an körperlicher Arbeit viel weniger Kalorien brauchen als noch vor 100 Jahren, nehmen wir daher auch im gleichen Maße weniger Vitamine zu uns.

Ein zusätzlicher individueller Mikronährstoff-Mehrbedarf kann unter anderem bedingt sein durch:

  • Leistungssport
  • Ernährungsweisen (Vegetarier brauchen zusätzlich bestimmte Vitamine)
  • Unregelmäßiges Essen oder Auslassen von Mahlzeiten
  • Einseitige Ernährungen
    Aufnahme hoher Energiemengen durch Fett, Zucker, Alkohol
    -Wenig Ballaststoffe
    -Gestörter Säure- Basen- Haushalt oder Nahrungsunverträglichkeiten
  • Kantinenessen – zu wenig frisches Obst und Gemüse sowie Milch und Milchprodukte etc.
  • Diäten oder Fasten
  • Genussmittel – wie Nikotin, Alkohol oder Kaffee
  • Stress
  • Schlafmangel
  • Schwangerschaft oder Stillzeit
  • Resorptionsstörungen durch chronische Krankheiten des Verdauungsapparates
    Magen, Dünndarn, Dickdarm
  • Langzeit-Arzneimittelgebrauch
  • Fehl- und Mangelernährung im Alter
    unausgewogene und unzureichende Nahrungsaufnahme
    – verminderte Enzymaktivität
    – gestörte Membranfunktionen und Transportvorgänge
    – Resorptionsstörungen
  • Eine unzureichende Mikronährstoff-Zufuhr (Vitalstoffe) kann im Körper zu gestörten Stoffwechselprozessen sowie zu einer Zunahme der freien Radikale führen. Freie Radikale sind hochreaktive, sehr aggressive chemische Sauerstoffmoleküle oder organische Verbindungen, die Sauerstoff enthalten.
  • Freie Radikale können Zellhüllen und Zellorgane schädigen und mit verursachen so beispielsweise:
  • Arterienverkalkung (Koronare Herzerkrankung, Herzinfarkt oder Schlaganfall)
  • Krebs
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Entzündungen sowie Störungen des Immunsystems
  • Grauer Star
  • Diabetes mellitus und dessen Folgeerkrankungen
  • Neurodegenerative Erkrankungen (Alzheimer, Parkinson)
  • Autoimmunerkrankungen (Multiple Sklerose, Allergien, Arthrose)
  • Alterungsprozesse

Zuviel Vitamine zu nehmen kann ebenso schädlich sein, wie zu wenig. Daher wird durch eine Blutanalyse genau berechnet, welche Vitalstoffe Sie in welcher Dosierung und wie lange nehmen müssen. Unsere psychotherapeutischen und psychiatrischen Behandlungen können durch zusätzliche Mikronährstofftherapie enorm unterstützt werden. Vitalstoffe im Normbereich zu haben kann jedoch niemals schaden.

 

Psychotherapie in Hannover

Psychotherapeutische Spezialisierung

Unsere Psychotherapie Praxis in der Mitte von Hannover ist auf Überlastungsstörungen (Burnout), Depressionen, Ängste, Paartherapie und Hypnose spezialisiert. Als Ärzte können wir auch körperliche Ursachen für psychische Störungen erkennen und behandeln (z. B. Vitaminmangel, Schilddrüsenunterfunktionen, Eisenmangel), Rezepte ausstellen oder eine Arbeitsunfähigkeit bescheinigen.

Psychotherapeutische Praxis Harff & Wassmuth

Uhlemeyerstrasse 18
30175 Hannover

Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr
und nach Vereinbarung

0511 33659562

info@psychotherapeutische-praxis-hannover.de